Geschichte

Bericht

Am vorletzten Oktobersamstag 2015 fand das erste Extreme-Enduro-Rennen in Slowenien statt. Teilgenommen haben 87 Rennfahrer aus vier Ländern – Slowenien, Österreich, Kroatien und Serbien. Der sonnige Samstag lockte mehr als 600 Zuschauer an.

Der Renntag fing um 9:00 mit einem Qualifikationsrennen an, wo die Rennfahrer versuchten, ihre schnellste Runde zu fahren. Aufgrund einer guten Platzierung im Qualifikationsrennen konnte der Rennfahrer eine bessere Startposition am Hauptrennen bekommen.

Um 12 Uhr fand das getrennte Vertical-Ride-Rennen statt, wo 29 Rennfahrer in einem Ausscheidungsrennen eine vertikale Düne hinauf fahren mussten und den Zuschauern ein echtes Spektakel hervorzauberten. Um 13:18 Uhr wurde die Startflagge gesenkt und der Wettkampf auf der schwierigen Strecke VERD EXTREME ENDURO fing an.

Nach 57 Minuten kam Miha Špindler, der beste slowenische Extreme-Enduro-Fahrer, ins Ziel. Platz zwei belegte Benjamin Diesel und als Dritter kam Philip Bertl ins Ziel. Innerhalb von 3 Stunden schlossen 19 von insgesamt 87 Rennfahrern das Rennen ab.